logotype

HOLZSCHLÄGERUNG UND HOLZBRINGUNG

Beide Arbeiten sind sehr stark miteinander verbunden: wenn man einen Baum so schlägert, dass er am leichtesten fällt, kann es sein, dass er zerbricht und ein Teil unverwertbar wird (sofortiger Wertverlust). Der Baum kann dann auch so liegen, dass er nur mit Beschädigung der stehenbleibenden Stämme geliefert werden kann (schleichender Wertverlust).

Wir legen großen Wert darauf, dass dies nicht passiert.

Auf die richtige Ausformung des Holzes legen wir ebenso großen Wert, denn darin liegt auch Ihr Gewinn – wir arbeiten für Sie!

Der Waldboden ist Grundlage für das Wachstum der Bäume. Deshalb trachten wir danach diesen möglichst zu schonen (Beachtung der Witterung, Umfahren von Feuchtbiotopen, etc.).

Folgende Maschinen stehen zur Verfügung:
• kleiner Traktor mit Funkseilwinde für Durchforstungen
• großer Traktor mit Funkseilwinde für Endnutzungen (Starkholz)
• Anbau-Schubprozessor für die kostengünstige Aufarbeitung von Durchforstungsholz
• Kleinseilkran mit einer Reichweite von 300 m für Durchforstung und Starkholz
  (Endnutzungen)

Je nach Waldsituation wird im Sortimentsverfahren, Stammverfahren oder Baumverfahren gearbeitet, sodass möglichst geringe Baumschäden und Bodenschäden verursacht werden.

Zufriedene Kunden vergeben neue Aufträge!